Bunderspitz ab Adelboden

Bergtour

Möchtest du Outdooractive erlauben?

Erlaubt die Integration externer Funktionalitäten von outdooractive (Anzeige von Widgets für Rad- und Wandertouren). Durch erlauben dieser Option, akzeptieren Sie die Datenschutzvereinbarung mit Outdooractive.

©  (c) Tourisme Adelboden-Lenk-Kandersteg
©  (c) Tourismus Adelboden-Lenk-Kandersteg / Tourisme Adelboden-Lenk-Kandersteg
©  (c) Barbara Stoller / Tourisme Adelboden-Lenk-Kandersteg
Lade
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 6:33 h
  • Distanz 16,2 km
  • 1308 hm
  • 127 hm

Die Route führt durch den beim Hotel Adler einmündenden Fussweg (Schulgässli) hinunter zur Postautostelle Oey. Man überquert auf der Schützenbrücke den Allenbach und wendet sich sofort nach links, um auf einem guten Fahrsträsschen (Bonderlenstrasse) die Matten des Bunderletales zu erreichen. Der Aufstieg nach Vordere Bunder erfolgt vom Ahorni aus über Alpsträsschen auf die Bunderalp. Von der Bunderalp führt ein Zickzackweg nach Chumi bis zum Beginn der Moräne, dann in nördlicher Richtung nach scharf ausgeprägtem Felszahn und von hier 15 Minuten auf die Spitze. Aussicht auf Berner Alpen, Oeschinensee, Jura. Ziemlich anstrengend, aber lohnend.

Anfahrt

Von Bern via Thun - Spiez - Frutigen nach Adelboden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis Frutigen, mit dem Bus nach Adelboden, Post.

Parken

Im Parkhaus Adelboden oder im Ahorni stehen kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung.

Wegbeschreibung

Adelboden - Oey - Bunderle - Bonderalp - Bunderspitz - retour

Sicherheitshinweise

Das Wandern erfolgt immer auf eigene Gefahr: Tourismus Adelboden-Lenk-Kandersteg lehnt jegliche Haftung bei der Benutzung von lokalen Wegen ab.

Ausrüstung

T2 – Bergwandern

Weg/Gelände

Weg mit durchgehendem Trassee. Gelände teilweise steil, Absturzgefahr nicht ausgeschlossen. Falls nach SWW-Normen markiert: weiss-rot-weiss.

Anforderungen

Etwas Trittsicherheit. Trekkingschuhe sind empfehlenswert. Elementares Orientierungsvermögen.

(Quelle: SAC Wanderskala)

Tipps

Sportliche Frühaufsteher mit Stirnlampe profitieren vom zweistündigen Aufstieg ab der Bunderalp. Denn der Nachbar des Lohners belohnt sie mit einem unvergesslichen Morgenpanorama.